Die Liebe, unser Vermächtnis der Seele

Es kommt der Zeitpunkt im Leben da wir uns nicht mehr selbst lieben können, und nicht mehr wissen oder nicht mehr können wie wir zu unserer Selbstliebe finden z. B. wenn wir von einem gewissen Trugbild beeinflusst werden.

Ich war genau noch vor ca. einenhalb Wochen in so einer Situation-einer Lebenskrise. Ich konnte mich einfach nicht mehr spüren, ich habe jegliche Empfindungen verloren und das Gefühl zu mir selbst, bei mir selbst zu sein und mich zu lieben.

Alles begann damit als zum Tantra-Seminar nach Brasilien geflogen bin dort hatte ich die schönste Zeit meines Lebens, die dann wieder vorbei war, als ich in Wien zurück gekommen bin und dieses tiefe Loch gefallen bin. Ich hatte mein großes Glück auf der Insel der Liebe (wie ich sie nenne) das Wetter war herrlich,der Strand lag nur ein paar Meter vor unserer Tür, wir hatten tolle Workshops, wo wir unsere Liebe miteinander teilen konnten und ich hatte eine tolle Affäre, wo wir mit Herz, tiefer Hingabe, mit zwei reinen Seelen miteinander verbunden waren und das Universum und die Menschen spüren konnten. Es war ein einfach himmlisch. Doch dann als ich wieder nach Hause kam wusste ich nicht wie ich dieses Gefühl bei mir behalten sollte, weil ich es nicht mehr loslassen wollte. Als ich dann dann 6 Monate in diesem Zustand war beschloss ich das sich etwas ändern musste.

Als ich dann zuvor mit meinem Freund Ralph, mich in Verbindung gesetzt habe, beschloss ich dann zu ihm zu kommen, damit er mir helfen konnte wieder in meine männliche Kraft zu finden. Ich war zerstreut, hilflos als ich zu ihm kam,doch jetzt spüre ich mich wieder, jede einzelne Phase meines Körpers, jede einzelne Zelle, weil ich es geschafft habe und bereit war mich zu öffnen. Ich mache jetzt auch täglich Qigong um meinen Energie Zustand halten zu können. Meine neue Energie wird neue neuroplastische Verbindungen in meinem Gehirn herstellen und dann kann ich diese Energie nutzen, um sie zu teilen. Unser Weg ist eine Reise mit verschiedenen Erfahrungen und wenn wir sie an nehmen, werden wir reich beschenkt.

Ausstellung Privat Club in Kitzbühel

Letzten Freitag war meine Vernissage in einem Privat Club in Kitzbühel. Fast 20 Bilder hängen dort, viele Menschen waren da über 100.

Es gab eine Rede von meiner Schirmherrin der Frau Swarovski, allerdings wollte die Frau Dr. Koschatzky das Laudatio halten, sie war aus gesundheitlichen Gründen verhindert. Der Abend war ein Erfolg, es wurden zwei meiner Bilder gekauft und ich hoffe das es noch so weiter geht.

Mein neuer Galerist der Herr Rhomberg hat meiner Bilder auch bei sich, wer Interesse hat kann gern mal einen Blick in die Galerie Rhomberg in Innsbruck werfen.

Ibiza Art Guide

Ich war bei der Ibiza Art Guide in Ibiza, mein Bild hängt jetzt dort bis 26.9.2019. Ausserdem bin ich im Katalog. Hier einige Fotos;

Die Reise zum inneren Selbst!

Eigentlich hatte ich vor nicht so einen großen Wirbel über meine Indien Reise zu machen, doch ich bin der Ansicht das ich meine spirituelle bzw. göttliche Erfahrung teilen sollte, eine Erfahrung von dem wir Teil sind, obwohl wir es nicht wissen, unsere Taten unsere Entscheidungen, führen uns zu Orten, wo wir unsere Bestimmung finden…;

Unser ganzes Leben sind wir auf der Suche nach Etwas, Etwas das wir uns wünschen, begehren, aber es nicht kriegen können, weil wir nicht wissen, wo wir beginnen sollen, was wir uns nicht vorstellen können, weil wir nicht daran gedacht haben oder vergessen haben wer wir sind,…und dann führt uns unser Schicksal an einen Ort an einen Platz, zu einen Menschen an den wir überhaupt nicht gedacht haben, weil uns unser eigenes Spiegelbild getäuscht hat.

Ich habe verschiedene Orte gesehen u.a. die Kumbh Mela ein riesiges religiöses Festival das unsere westliche Vorstellungskraft übersteigt, nicht nur von der Menschenmasse auch von der Lebensweise der Menschen, denn die meisten Menschen, leben in Zelten während der Kumbh Mela, bzw. im Wald wie die heiligen Sadhus (heilige Männer die den ganzen Tag zu Gott beten um Antworten für uns zu erhalten). Ich habe auch einen Sadhu in Madhya Pradesh kennengelernt. Wenn du vor ihnen sitzt spürst du diesen heiligen Schein, diese Erwiderung zu Gott. Wenn du Gott in der Mediation vor dir siehst und er dir die Hand ausstreckst spürst du, das er auf dich aufpasst und dir den Weg weist.

Koschatzky Stipendium erhalten!

Jetzt habe ich offiziell das Koschatzky Stipendium erhalten, das für junge Künstler ausgeschrieben wird. Es ist echt toll, denn jetzt kann ich mir ein bisschen mehr leisten als üblich.

Das Stipendium ist nicht nur für Geld das ich überwiesen kriege, für ist es wieder eine neue Idee Dinge zu erschaffen und dem Kreis eine neue Inspiration zu geben, um auch wieder neue Menschen für meine Kunst zu begeistern. Ich will auch damit die Möglichkeit geben den jungen Künstlern zu sagen „traut euch“ macht mal was verrücktes. Geht aus euren gewöhnlichen Kreisen hinaus und vereint euch mit anderen Künstlern die der Welt etwas mitzuteilen haben. Freiheit ist ein Geschenk, das man auskosten sollte. Geschrieben vom Künstler Mohan.

Urlaub in Tanger und Malaga

2 Wochen Urlaub in Malaga können auf Dauer ganz schön langweilig sein, man kann zwar ins Picasso Museum gehen, doch das Paradies ist näher als man denkt…

Tanger die Hafenstadt von Marokko ist wirklich das Paradies, einen weissen Sandstrand, Kristall klares Wasser und herrliche Ausblicke. Schade dass ich nur einenhalb Tage lang da war und nicht mehr sehen konnte. Na ja beim nächsten Mal, werde ich sicher zwei Wochen Urlaub machen, mit meiner Familie. In Malaga war ich bei Picasso und bei Warhol.

Schoene indische Tantra massage

Da ich sehr gern reise und neue Kulturen entdecke, mache ist seit ein paar Jahren eine alte indische Technik die sich Tantra nennt. Genauer genommen biete ich Tantra Massagen an.

Wer sich Lust hat mal so richtig verwöhnen zu lassen der kann mich gerne kontaktieren. Namaste